Holtz Immobilien Logo

Kontakt

+49 30 39 74 15 0

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Holtz Immobilien GmbH


Die Firma HOLTZ Immobilien GmbH versteht sich als Dienstleister. Für unsere Kunden und Geschäftspartner sind wir um Fairness, Klarheit und Transparenz bemüht. Zu den Aktivitäten unseres Unternehmens zählen auch Beratungsdienstleistungen, Wertermittlungen, gelegentlicher Verkauf von Fachbüchern und ein Engagement für gesellschaftliche und kulturelle Belange. Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln in Ergänzung zu den gesetzlichen Vorschriften ausschließlich unsere Vertragsbeziehungen zwischen dem Vertragspartner (im Folgenden: „Kunde“) und der HOLTZ Immobilien GmbH (im Folgenden: „Makler“) im Rahmen unserer Tätigkeiten als Immobilienmakler.

  1. Mit dem Zustandekommen des Maklervertrages werden diese Allgemeine Geschäftsbedingungen in den Vertrag mit einbezogen. Entgegenstehende oder von diesen Bedingungen abweichende Bedingungen des Kunden sind unwirksam, es sei denn, ihrer Geltung wurde ausdrücklich durch uns schriftlich zugestimmt. Mit Auftragserteilung erkennt der Kunde die Geltung dieser Bedingungen an.
  2. Wir dürfen als Makler sowohl für den Käufer als auch für den Verkäufer entgeltlich tätig werden, sofern diese Tätigkeit auf den Nachweis beschränkt ist und sowohl Käufer als auch Verkäufer zuvor schriftlich informiert worden sind. Jede Doppeltätigkeit verpflichtet uns zu strenger Unparteilichkeit und wir werden in jedem Fall alle Beteiligten umsichtig und nach bestem Wissen und Gewissen beraten und Hilfe leisten.
  3. Unser Provisionsverlangen wird stets in unseren Prospekten, Exposés oder in unserer Geschäftskorrespondenz deutlich zum Ausdruck gebracht. Als provisionsbegründender Hauptvertrag gilt auch der Kauf eines ideellen oder realen Anteils am Grundstück oder die Einräumung von Erbbaurechten und Ähnlichem sowie die Einräumung von Gesellschaftsrechten, wenn dies dem Maklervertrag genannten Zweck wirtschaftlich entspricht. Als provisionsbegründender Hauptvertrag gilt auch der Vertragsabschluss durch eine natürliche oder juristische Person, die zum Käufer in enger und dauerhafter rechtlicher oder persönlicher Verbindung steht. Die nachträgliche Minderung des Kaufpreises berührt unseren Provisionsanspruch nicht.
  4. Unser Provisionsanspruch ist fällig mit Abschluss des voll wirksamen Kaufvertrags mit dem von uns nachgewiesenen oder vermittelten Vertragspartner. Dies gilt auch dann, wenn der Abschluss des Kaufvertrags erst nach Beendigung des Maklervertrags, aber aufgrund unserer Tätigkeit zustande kommt.
  5. Angaben zu Immobilienobjekten oder zu käuflich zu erwerbenden Unternehmen, wirtschaftlichen Wertgütern oder Geschäftsmöglichkeiten im Immobilienbereich in unserer Geschäftskorrespondenz basieren auf Informationen, die uns von den jeweiligen Verkäufern oder von diesen beauftragten Dritten zur Verfügung gestellt wurden. Diese Angaben erfolgen freibleibend und ohne Gewähr. Eine Haftung für deren Richtigkeit und Vollständigkeit übernehmen wir nicht. Es ist Aufgabe des Käufers, die von uns weitergeleiteten Angaben vor Erwerb auf ihre Richtigkeit zu überprüfen. Deshalb sind Ansprüche gleich welcher Art, insbesondere auf Schadensersatz oder Auskunftserteilung wegen unvollständiger oder unrichtiger Angaben nicht begründet.
  6. Unsere Informationen über gefundene Objekte und deren Eigentümer sind nur für den Kunden bestimmt. Sie sind vertraulich zu behandeln. Die Weitergabe an Dritte - auch beratender Personen - ohne unsere schriftliche Zustimmung ist ausdrücklich untersagt. Kommt in der Folge der unbefugten Weitergabe des Maklerangebotes ein Kaufvertrag zwischen dem Dritten und dem nachgewiesenen Verkäufer zustande, verpflichtet sich der Kunde zur Zahlung der Provision, die er im Falle des eigenen Erwerbs hätte bezahlen müssen.
  7. Unsere Haftung wird auf grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten begrenzt, soweit der Kunde durch unser Verhalten keinen Körperschaden erleidet oder sein Leben verliert.
  8. Wir sind gesetzlich dazu verpflichtet, eine Geldwäscheprüfung durchzuführen. Der Kunde verpflichtet sich, uns die nach den gesetzlichen Vorgaben erforderlichen Informationen und Unterlagen zur Geldwäscheprüfung zur Verfügung zu stellen und Änderungen unverzüglich mitzuteilen.
  9. Der Kunde willigt gem. § 4a BDSG ein, dass wir Daten, die sich aus diesem Vertrag oder der Vertragsdurchführung ergeben, erheben, verarbeiten und nutzen und diese im erforderlichen Umfang an etwaige Verkäufer übermitteln.
  10. Die EU-Kommission hat eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten (im Folgenden: „OS-Plattform“) geschaffen. Die OS-Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertragliche Verpflichtungen, die aus Online-Dienstverträgen erwachsen. Der Kunde kann die OS-Plattform unter dem folgenden Link erreichen: http://ec.europa.eu/consumers/odr/
  11. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG) sind wir weder bereit noch verpflichtet.
  12. Sind Makler und Kunde Vollkaufleute im Sinne des Handelsgesetzbuches, so ist als Erfüllungsort für alle aus dem Vertragsverhältnis herrührenden Verpflichtungen und Ansprüche und als Gerichtsstand der Unternehmenssitz des Maklers vereinbart.
  13. Im Sinne von Klarheit und Transparenz raten wir dazu, uns in alle Vertragsverhandlungen einzubeziehen und an Kaufvertragsbeurkundungen teilnehmen zu lassen, auch in solchen Fällen, wo unsere Maklertätigkeit mehr auf dem Nachweis der Geschäftsgelegenheit als auf der aktiven Vermittlung besteht. Sollten Sie schon Vorkenntnis von dem Objekt haben, also das Objekt schon kennen, dann bitten wir Sie um Mitteilung.

Wir freuen uns auf eine vertrauensvolle Geschäftsbeziehung mit Ihnen.
Berlin am 01. Januar 2017